Eine  psychotherapeutische Beziehung ist eine besondere Beziehung und ein wichtiger Faktor für eine erfolgreiche Psychotherapie. Sich vertrauensvoll öffnen zu können und sich wohl zu fühlen sind wichtige Bedingungen. Deshalb soll die Wahl der Psychotherapeutin eine bewusste und freiwillige Entscheidung sein.

Spüren Sie für sich, ob ich die richtige Unterstützung und Begleitung in Ihre Veränderung sein kann!

 


 

Ich lebe mit meinem Mann und meiner achtjährigen Tochter in der Gabelhofensiedlung in Fohnsdorf-Hetzendorf. Unser Alltag sieht aus wie in den meisten Familien - morgens schnell aus dem Haus zum Schulbus und in die Arbeit; mittags schnell wieder nach Hause kochen, essen, abwaschen; nachmittags Wäsche waschen und Sauber machen, dann zum Spielen mit Freundinnen oder zum Sport; abends fallen dann alle müde ins Bett. Doch wir schaffen es auch immer wieder ruhig zu werden, abzuschalten - einfach gemeinsam Zeit zu verbringen.

 

Ich lese gerne steirische und bayerische Krimis, fließe wahnsinnig gerne durchs Yoga, entspanne gerne in der Badewanne, spaziere gerne in belebten Gassen, trinke gerne Kaffee (überall), küsse gerne meinen Mann, versinke gerne mit meiner Tochter in ihrer Welt, plappere gerne mit Freundinnen, lache gerne bei amerikanischen Sitcoms, genieße gerne einen (oder zwei) AperolSprizz mit meinen Schwestern, motiviere mich gerne mit neuen Sportvorhaben, verwerfe gerne wieder die neuen Sportvorhaben, dekoriere gerne das Eigenheim, liege gerne in der Sonne, schaue gerne auf den Zirbitz und blättere gerne in Fachbüchern in meiner Praxis.

 

Die Eröffnung meiner eigenen psychotherapeutischen Praxis war immer ein großer Wunsch von mir. Ich bin stolz und bleibe bemüht eine gute Psychotherapeutin für Sie zu sein.

 



 

Schul- und Berufsausbildung

 

1986 - 1994 Volks- und Musikhauptschule Kirchberg/Raab

1994 - 1998 Bundesoberstufenrealgymnasium Feldbach

1998 - 2005 Diplomstudium Psychologie an der Karl-FranzensUniversität Graz, Österreich

05/2006 - 05/2007 Ausbildung zur Klinischen Psychologin und Gesundheitspsychologin nach dem österreichischen Psychologengesetz mit anschließender Eintragung in die Liste des Bundesministeriums für Gesundheit und Frauen, Österreich

01/2008 - 10/2011 Ausbildung zur Psychotherapeutin bei Erwachsenen mit Vertiefung Verhaltenstherapie nach dem deutschen Psychotherapiegesetz beim AIM im VFKV, München

10/2011 Approbation Psychotherapeutin, Verhaltenstherapie, Regierung von Oberbayern

10/2016 Eintragung in die Liste der Psychotherapeutinnen (Verhaltenstherapie) des Bundesministerium für Gesundheit und Frauen, Österreich

 


Beruflicher Werdegang

 

09/2005 – 04/2007 Verein für psychische und soziale Lebensberatung, Judenburg, Bereich Streetwork Jugendberatung, Suchtberatung

09/2007 – 03/2008 Epsilon Verlagsmarketing GmbH, München, Telefonberatung

04/2008 – 04/2009 Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der LudwigMaximilians-Universität München, Psychotherapie (Einzel und Gruppe) unter Supervision

04/2009 – 01/2012 Psychotherapeutische Ambulanz im VfkV München, Psychotherapie (Einzel und Gruppe) unter Supervision

09/2009 – 01/2012 Praxis Dr. med. Bernd Rebell, Facharzt für Innere Medizin, Diabetologe DDG, Facharzt für Psychosomatik und Psychotherapie, München, Psychotherapie (Einzel) unter Supervision 02/2013 – 06/2016 Praxis Dr. med. Bernd Rebell, Facharzt für Innere Medizin, Diabetologe DDG, Facharzt für Psychosomatik und Psychotherapie, München, Sicherstellungsassistenz, Psychotherapie (Einzel)

05/2015 – 06/2016 Burn-Out-Diagnostik-Institut München, Medizinisches Versorgungszentrum BodiCoaching, Psychotherapie (Einzel und Gruppe)

Seit 02/2017 Tätigkeit in eigener psychotherapeutischer Praxis

 


Weiterbildungen

 

Psychotherapeutische Behandlung der Posttraumatischen Belastungsstörung beim Vfkv München

Arbeit mit dem Inneren Kind beim VfkV München

Psychodrama – szenisches Arbeiten mit Rollenspiel in Therapie und Supervision beim VfkV München

Körperorientierte Psychotherapie beim VfkV München

Körperpsychotherapie beim Steirischen Landesverband für Psychotherapie

Humor als therapeutische Schlüsselkompetenz beim Steirischen Landesverband für Psychotherapie

Kreative Ansätze in der psychologischen Arbeit bei der Österreichischen Akademie für Psychologie

Trauer und Trauerbewältigung bei der Österreichischen Akademie für Psychologie

Grundkurs Hypnose bei Dr. Hansjörg Ebell München (Bayerische Ärztekammer)

 


 

Anders als Alltagsbeziehungen ist die therapeutische Beziehung u.a. einseitig, zeitlich und örtlich begrenzt, zielgerichtet und mit festen Nähe-Distanz-Regeln. Alle Interaktionsbemühungen sind auf der Seite der Patientinnen. Die Gedanken, die Gefühle, der Körper und auch das Verhalten der Patientinnen stehen klar im Vordergrund - anders als bei einer Freundschaft, wo es um gegenseitiges Zuhören und Unterstützen geht.

Ich als Psychotherapeutin spreche in der Sitzung nicht über meine eigenen Schwierigkeiten, Vorstellungen oder Wünsche. Es geht nicht darum, was mich beschäftigt oder wie ich etwas finde.

Meine Gefühle, meine Gedanken, mein Körper und mein Verhalten stehen im Hintergrund.

Und trotzdem kann und will ich nicht "nicht reagieren" - meine Patientinnen motivieren mich, berühren mich, beschäftigen mich, bringen mich zum Lachen oder auch zum Weinen. Und das ist schön so. Ich mag meine Arbeit sehr!