Ich arbeite nun seit über 15 Jahren als Psychologin und neun Jahre als Psychotherapeutin. Dabei durfte ich viele Menschen kennenlernen und sie auf ihrem Lebensweg ein Stück begleiten und unterstützen.

Die Menschen kamen und kommen mit psychischen Schwierigkeiten und Erkrankungen in den unterschiedlichsten Bereichen ihres Lebens zu mir, mit der Hoffnung auf Linderung, Heilung und Veränderung.

Meine umfangreiche und qualitativ hochwertige Ausbildung bietet mir dabei viele Instrumente an. Meine empathische, offene und aufrichtige Fähigkeit zuzuhören, ermöglicht mir eine tragfähige, vertrauensvolle therapeutische Beziehung aufzubauen.

 

Jeder Mensch ist anders, individuell, einzigartig. Jeder fühlt, denkt, spürt und tut anders. Auf all diesen Ebenen – Gefühle, Gedanken, Körper, Verhalten – verstehe ich und nehme ich den Menschen wahr.

 

Meine Hilfsmittel verteilen sich auf diese Ebenen:

Wir arbeiten gefühlsorientiert und gefühlsauslösend, sind wütend, traurig, berührt; mal lachen wir, mal weinen wir.

Wir suchen nach wenig hilfreichen, dysfunktionalen, irrationalen Gedanken und verändern diese.

Wir beziehen den Körper mit ein, wir lernen ihn zu entspannen und „fragen“ ihn, welche Wege er in eine Veränderung findet.

Und wir beobachten und analysieren was sichtbar ist, das Verhalten, und lernen mit unterschiedlichen Verhaltensexperimenten wie neues, hilfreiches Verhalten aussehen kann und wie unsere Mitmenschen darauf reagieren.

 

Diese Interventionen habe ich im Laufe meiner psychotherapeutischen Arbeit gesammelt. Neben der Verhaltenstherapie kommen auch Elemente der Gestalttherapie, Systemischen Familientherapie, Körperorientierten Psychotherapie, Psychodrama, Hypnotherapie u.a. darin vor, welche ich in unterschiedlichen Weiterbildungen kennen lernen durfte.

 

Psychotherapie ist ein Weg in  Veränderung. Veränderung kann nur stattfinden, wenn ich das selbst will, wenn ich selbst etwas dafür tue. Es macht wenig Sinn sich für andere zu verändern, solche Veränderungen sind nicht von Dauer. Wenn ich mich selbst entscheide, neue Wege auszuprobieren, neue Wege zu gehen, findet dauerhaft Veränderung statt. Das kann mitunter anstrengend sein, schwierig und ermüdend. Hier unterstütze ich, trage ich und leite ich an; ich begleite den Veränderungsprozess und gebe Hilfe zur Selbsthilfe.